Coupé Decalé

 

Coupé decalé entstand 2003 in der Elfenbeinküste und in der Diaspora der Migranten in Paris. Ein sehr junger Musikstil, der vor allem unter den Jugendlichen viele Anhänger hat – nicht zuletzt, weil er den Hedonismus als Lebensstil preist. In kurzer Zeit schaffte es Coupé decalé in ganz Afrika enormen Erfolg zu haben. Nicht zuletzt, weil er an andere populäre Tanzmusik wie Makossa oder Soukous anknüpft, aber auch, weil er sich inhaltlich nur dem Anpreisen eines reichen, guten Lebens verschrieben hat: Statussymbole besitzen und sie aller Welt zeigen! „La Jet Set“ ist Inhalt und Ziel.

Der bekannteste Vertreter ist Douk Saga.

 

Video online: Douk Saga РSagacit̩ РDecal̩ Coup̩